Sorteninformationen


Sommerweizen
Sorteninfo:

WPB TROY B


Ertragreich mit sehr guter Backqualität

  • sehr ertragsstark mit guter Blattgesundheit
  • A-Qualität in allen marktrelevanten Eigenschaften
  • hohe bis sehr hohe Erträge in der unbehandelten Stufe: für kostensparende Low-Input Anbauverfahren geeignet
geringer Fungizidaufwand
auch für den Öko-Anbau geeignet 

Kurzprofil

---- = sehr niedrig/früh/kurz, ++++ = sehr hoch/spät/lang 

Profil

- - - -
- - -
- -
-
0
+
+ +
+ + +
+ + + +


Ährenschieben .
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Reife.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Pflanzenlänge.
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Anfälligkeiten
Mehltau.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Ährenfusarium.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Braunrost.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Blattseptoria.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gelbrost.
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Qualität
Fallzahlstabilität.
+
Rohproteingehalt.
 
 
 
 
 
 
 
 
 


Profil

- - - -
- - -
- -
-
0
+
+ +
+ + +
+ + + +
---- = sehr niedrig/früh/kurz, ++++ = sehr hoch/spät/lang ...

Entwicklung
Ährenschieben .
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Reife.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Pflanzenlänge.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Ähre / m².
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Körne / Ähre.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
TKM.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Kornertrag Stufe 1.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Kornertrag Stufe 2.
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Vitalität und Gesundheit
Vitalität.
Zu Trockentoleranz und Standfestigkeit sind noch keine gesicherten Aussagen möglich
Mehltau.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gelbrost.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Braunrost.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Blattseptoria.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Ährenfusarium.
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Vermarktung
Fallzahl.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Fallzahlstabilität.
+
Rohproteingehalt.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Sedimentationswert.
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Verarbeitung
Volumenausbeute.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mehlausbeute.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Wasseraufnahme.
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Züchter
W.v. Borries-Eckendorf GmbH & Co KG

Alle Einstufungen basieren auf den Angaben des Bundessortenamtes, weiteren offiziellen Prüfungen oder auf eigenen Erfahrungen. Eine Gewähr oder Haftung für das Zutreffen im Einzelfall kann nicht übernommen werden, weil die Wachstumsbedingungen erheblichen Schwankungen unterliegen.

Aussaat (Körner/m²)
Saattermin.
möglichst früh bis Mitte April

Saatstärke (abhängig von den Aussaatbedingungen)
Frühjahrsaussaat.
380-400 Körner/m²

N-Düngung

Wachstumsregler
frühe Maßnahme, ortsüblich
Herbstaussaat.
bei Herbstaussaat 2 Maßnahmen notwendig

Hinweise zum Pflanzenschutz.
wenig bis gar nicht, nur bei Maisvorfrucht Ährenfusarien behandeln

Züchter
W.v. Borries-Eckendorf GmbH & Co KG

Alle Einstufungen basieren auf den Angaben des Bundessortenamtes, weiteren offiziellen Prüfungen oder auf eigenen Erfahrungen. Eine Gewähr oder Haftung für das Zutreffen im Einzelfall kann nicht übernommen werden, weil die Wachstumsbedingungen erheblichen Schwankungen unterliegen.